Fern-Inbetriebnahme

Die Einschränkungen bedingt durch die Corona-Pandemie haben uns zu Überlegungen über neue Wege der Software-Inbetriebnahme veranlasst. Sie haben zum Konzept der Fern-Inbetriebnahme geführt, bei der alle Schritte der Software-Inbetriebnahme Online erfolgen. Je nach Größe des Systems dauern Kalibrierung und Inbetriebnahme einer Simulations- und Programmierungssoftware normalerweise einige Tage bis zu einer Woche. Das führt für beide Seiten im Projekt zu erheblichen Kosten. Mit der Fern-Inbetriebnahme können diese Ausgaben, beispielsweise die Reisekosten, eingespart werden. Auch die Schulungszeit kann verbessert werden, da die Softwareschulung Online erfolgt und Einzelheiten mit dem Kunden getrennt vereinbart werden können. Die Fern-Inbetriebnahme von Roboterzellen besteht aus drei Phasen:

  1. Zunächst wird das Layout von den CAD-Geometrien modelliert und an der materiellen Roboterzelle werden Kalibrierungsmessungen für dieses Layout durchgeführt. Diese Messungen können entweder mit dem Programmierhandgerät erzeugt oder mit dem modellierten Layout vorerstellt werden. Diese vorerstellten Programmpunkte können anschließend im tatsächlichen Roboter nachgearbeitet werden. In diesen Messungen werden Position und Orientierung des Roboter-TCP festgelegt, die dann zur Bestimmung der Positionen und Ausrichtung anderer Komponenten im Layout verwendet werden. Wenn die Messprogramme bereit sind, werden sie zur Layout-Kalibrierung an Delfoi geschickt.
  2. In einem zweiten Schritt werden die Kalibriermessungen in die Simulation hochgeladen und dort zur Festlegung von Kinematik und Positionen der Layout-Komponenten verwendet. Die Ergebnisse der Kalibrierung werden durch Erzeugung neuer Programme getestet, mit denen der Roboter an Referenzpositionen in der Zelle gefahren wird. Der Kunde geht diese Programme durch und prüft, dass die erforderliche Genauigkeit erreicht wurde.
  3. Abschließend wird nach erfolgreichem Testen die Benutzerschulung für die Software mit Hilfe einer Online Konferenzsoftware durchgeführt. Nach dieser Schulung ist die Software einsatzbereit.